Login Heute ist Donnerstag, 13. Dezember 2018

Tischtennis

  • Jugend
  • Senioren
  • Spielberichte
  • Vorstand
  • click-TT Leuth

  • Hauptmenü
  • Home

  • Badminton
  • Fußball
  • Tischtennis
  • Turnen
  • Allgemeines

  • News
  • Termine
  • Vereinsspielplan
  • Presse
  • Fotoalbum

  • Vorstand
  • Satzung
  • Datenschutz
  • Anmeldung
  • Sportanlagen

  • Gästebuch
  • Links
  • Kontakt

  • Updates
  • Impressum

  • Jetzt bei facebook:



    Bericht zur Jahreshauptversammlung der TTG Hinsbeck-Leuth
    für das Jahr 2007/2008
    in der Gaststätte Moortz, Leuth-Busch am 25.05.2008

    1. Sportlicher Jahresrückblick

    Es war mal wieder ein Jahr mit Höhen und Tiefen. Dennoch dürfen wir mit dem Erreichten nicht unzufrieden sein. Der Start war nicht optimal, was hauptsächlich durch Krankheiten und Verletzungen einiger Spieler der ersten Herrenmannschaft verursacht wurde. So vielen u.a. Rainer Lutz, Horst Damm,Thomas Biener, sowie Klaus Lutz für einige Spiele aus.
    Weil die Mannschaft mit Spielern der zweiten Mannschaft aufgefüllt werden musste, konnte auch diese nicht immer in Bestbesetzung antreten. So konnten oder besser gesagt mussten Spieler, die aus der Jugend kamen in die Herrenmannschaften integriert werden. Als Fazit kann festgehalten werden, es war eine durchwachsene Saison aber das Ziel, keine Mannschaft ist abgestiegen, konnte erreicht werden.

    Wie haben die einzelnen Mannschaft in der letzten Saison abgeschnitten?

    Die erste Herrenmannschaft hatte zwar vor, aufzusteigen, hat diesen aber, wegen der eingangs geschilderten Probleme klar verpasst. Sie belegte mit 17:19 Punkten den 5. Tabellenplatz. In der Vorrunde wurden noch 10:8 Punkte, in der Rückrunde hingegen nur 7:11 geholt. Außerdem wurde Herbert Leuf in der Rückrunde, aus taktischen Gründen, in die zweiten Mannschaft gesetzt, um deren Abstieg zu verhindern.

    Das erklärte Ziel unserer Damenmannschaft war der Aufstieg in die Bezirksklasse.
    Dieser wurde, das kann man ohne Umschweife sagen, leichtfertig vergeben.
    Ob man die Gegnerinnen zum Teil unterschätzt hat oder ob bei einigen Spielen wichtige Leistungsträger fehlten, fest steht, dass der Aufstieg schon in der Hinrunde verspielt wurde. Hier wurden nur 6:6 Punkte geholt, zum Vergleich in der Rückrunde waren es 10:2. Dies reichte mit 16:8 Punkte nur zum 3. Tabellenplatz, womit man den Aufstieg um einen einzigen Punkt verpasste.
    In der Kreis-Rangliste rangiert Conny Winterhoff mit 17:3 Siegen auf Rang 4.

    Die 2. Herrenmannschaft tat sich in dieser Saison besonders schwer und lag nach Abschluss der Vorrunden auf einem Abstiegsplatz. Zwar kämpften sie verbissen und verloren viele Spiele nur äußerst knapp mit 9:7 oder 9:6, aber sie verloren. Um dem Abstieg zu entkommen, haben wir, wie bereits erwähnt Herbert Leuf in der Rückrunde von der 1. Mannschaft in die 2. Mannschaft umgemeldet. Außerdem konnte die Mannschaft in den wichtigen Spielen gegen Mitabstiegskonkorrenten komplett antreten, so dass das schlimmste, sprich Abstieg verhindert werden konnte.
    Hier die Vergleichszahlen: Vorrunde 2:16 Punkte/ Rückrunde 9:9 Punkte.

    Die Leistungen der Seniorenmannschaften kann sich sehen lassen. Bekanntlich haben wir 2 Seniorenmannschaften gemeldet. Die 1. Seniorenmannschaft konnte trotz starker Gegner in der Kreisliga, in die sie letzte Saison aufgestiegen waren, bestehen und belegte von 8 Mannschaften den 5 Tabellenplatz.
    Die 2. Seniorenmannschaft, die in der 2. Kreisklasse beginnen musste belegte einen hervorragenden 2. Platz und war punktgleich mit dem zweiten Aufsteiger Bor. MG IV.

    Unsere erste Jugendmannschaft musste neu formiert werden, nachdem Jan Müllers und Andreas Lukas altersbedingt in den Seniorenbereich wechseln mussten.
    Die neue gebildete Mannschaft schlug sich wacker und erreichte in der 1. Kreisklasse nord mit 33:39 Punkten Platz 7 im unteren Mittelfeld.

    Die Schülermannschaft, die in der 2. Kreisklasse spielte hat den 2.Platz nur um einen Punkt verfehlt und wurde mit 31:17 Punkte dritter. Hierbei muss ich erwähnen, dass durch einen Aufstellungsfehler 3 entscheidende Punkte verschenkt wurden..

    Die Planung für die kommende Saison ist bereits in vollem Gange. Im Jugendbereich werden wir wahrscheinlich 2 Jungenmannschaften melden. Im Seniorenbereich hängt vieles davon ab, welche Spieler uns noch zur Verfügung stehen. Nach dem letzten Stand der Dinge will Männi Strucker aufhören oder eine Pause einlegen, ist aber bereit im Notfall einzuspringen. Horst Damm will ebenfalls aufhören und möchte auch nicht aushelfen wenn Not am Mann ist. Er meinte, dass dafür sein Spiel zu trainingsintensiv wäre und es der Mannschaft darum nichts bringt. Thomas Biener hat sich inzwischen nach Boisheim orientiert. Warum, das weiß er offensichtlich selber nicht so genau. Wir werden jetzt beschließen müssen, ob wir 2 oder 3 Herrenmannschaften melden können. Aus der Jugend rücken einige Spieler nach. Auch mit 2 Neu-Zugängen – Daniel Löwe und Bastian Giesen – kann geplant werden.
    Außerdem hat sich erfreulicherweise letzten Dienstag Jörn Jansen angemeldet.
    Er spielte von Kindesbeineinen an seit 20 Jahren in Rheindahlen und hat bereits Bezirksklasse-Erfahrung. Ein sehr gute Verstärkung für unsere erste Mannschaft.
    Er wohnt bekanntlich schon seit 2 Jahren in Leuth. Ich denke, dass wir mit diesen Spielern wieder eine gute Mannschaft bilden können. Aber das wird noch unter Punkt 7
    weiter besprochen.

    Was passierte sonst noch?

    2. Stadtmeisterschaften von Nettetal

    Die letzten Stadtmeisterschaften wurden am 24./25. August von uns ausgerichtet.
    Von unserem Verein konnten nur die Damen überzeugen.
    Stadtmeisterin bei den Damen-Einzel wurde Conny Winterhoff und im Damendoppel
    holte sich Conny Winterhoff und Melanie Schulz den Titel vor Petra Bongaers mit ihrer Partnerin Gomanns vom ESV.
    Bei den Herren dominierte der ESV Kaldenkirchen und TTC Blau-Weiss Breyell.
    Hier belegten unsere Spieler folgende Plätze: Herren B Einzel: unser Neuzugang Daniel Löwe. Gemeinsame Dritte wurden Walter Janißen und Herbert Heitzer.
    Herren B Doppel: Zweiter Platz: Janißen /Janssen, Dritte wurden Lukas / Heitzer
    Bei den Senioren Einzel belegte W. Janssen den dritten Platz und im Doppel Herbert Leuf und Willi Janssen Platz 2.
    Die diesjährigen Stadtmeisterschaften trägt der TTC Blau-Weiß Breyell am 28/29. Juni aus, da der ESV Kaldenkirchen am 23/24 August ein internationales Tischtennisturnier in der 3-fach Sporthalle in Lobberich veranstaltet.

    Vereinsmeisterschaften 2007

    Diese sind wegen Terminschwierigkeiten ausgefallen, sie sollten ursprünglich am 03. Oktober stattfinden. Dieser Nationalfeiertag scheint aber nicht optimal zu sein. Darum wurde kurzerhand entschieden, die Vereinsmeisterschaft im Jahr 2007 mit dem Nikolausturnier zu kombinieren. Demzufolge ist Herbert Leuf auch Vereinsmeister.

    Nikolausturnier

    Unser inzwischen schon traditionelles Nikolausturnier wurde, wie in jedem Jahr an 2 Tagen ausgetragen. Die Jugendlichen traten am 06.12.2007 in Hinsbeck an, die Senioren spielten den Weckmann am 11.12.2007 in der Turnhalle in Leuth aus.
    Bei den Herren trug sich nach erbittertem Kampf im Endspiel mit Michael Sebastian
    Herbert Leuf als Sieger in die Liste ein.
    Bei den Damen fast das übliche Bild. Conny Winterhoff, die Nummer 1 unserer Damenmannschaft, konnte auch in dieser Saison den Weckmann wieder mit nach Hause nehmen.
    Bei den Jugendlichen sicherte sich Florian Kronenberg den großen Buckmann vor den Gebrüdern Markus und Daniel Hubatsch und Christian Kall.
    Bei den Schülern überzeugte Martin Schrömges und gewann das Turnier vor Magnus Kall und Lisa Kronenberg sowie Philip Stahlhoven.

    Was war / ist sonst noch wichtig?

    Der WWTV hat seine Internet Plattform Click-TT geändert, oder wie sie meinen, verbessert. Dies gilt nicht nur für den s.g. Administrator, sondern auch für alle Berechtigte, welche die Spielergebnisse in System eingeben müssen.
    Die Mannschaftsführer und sonstige Berechtigte, wurden inzwischen von uns informiert.

    Im letzten Jahr haben wir unsere Vereinbarung/ Statuten mit den beiden Stammvereinen VFL Hinsbeck und DJK Leuth aus dem Jahr 1993 aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht. Die Vereinbarung wurde inzwischen von beiden Vereinsvorsitzenden der Stammvereine ratifiziert und unterschrieben.

    Am 28. Februar 2008 hat bei Herbert Heizer ein Abstimmungsgespräch zwischen Vertretern der beiden Stammvereine und dem Vorstand und Kassenwart der TTG stattgefunden. Einziger Tagesordnungspunkt war die finanzielle Beteiligung der Stammvereine an der TTG. Es wurde ein tragfähiger Kompromiss gefunden, der sich an die Anzahl Tischtennisspieler des jeweiligen Vereins orientiert. Das Verhältnis ist wie folgt: 38 Spieler vom VFL und 24 Spieler von der DJK. Dies ist auch das Verhältnis der Bezuschussung der Stammvereine an unseren Gesamt-Etat.

    Zum Schluss noch eine Bemerkung

    Zum Schluss möchte der Vorstand nochmals darauf hinweisen, dass das wöchentliche Training
    vor allem von den aktiven Spielern besser besucht werden könnte. Guten Leistungen in der laufenden Saison haben zwangsläufig auch etwas mit Training zu machen.

    Ich wünsche Ihnen allen eine gute Saison, die im übrigen am

    Nettetal, im Mai 2008

    Willi Janssen

    Zertifikat


    Vereinslokal


    Werbung


      Oben

    © by Internet Redaktion 2003-2018

    Oben